HOME > NORMEN
Die Stadt der Sicherheit

Nach der europäischen Maschinennorm 2006/42/EG muss man in der Industrie die Installation zur Sicherheit des Bedieners, geeignete akustische und optische Warngeräte an Maschinen installieren.

Ein großer Teil der Themen dieser Richtlinie betreffen die Projektstudie für die globale Gewährleistung der Sicherheit des Systems „Maschine“.

Der Punkt 2 der Einleitung hebt die im Laufe der Zeit immer größere Bedeutung der Signalisierung an Maschinen hervor:

“Der Maschinenbau ist ein wichtiger technischer Teilsektor und einer der industriellen Kernbereiche der Wirtschaft in der Gemeinschaft. Die sozialen Kosten der durch den Umgang mit Maschinen unmittelbar hervorgerufenen zahlreichen Unfälle lassen sich verringern, wenn der Aspekt der Sicherheit in die Konstruktion und den Bau von Maschinen einbezogen wird und wenn Maschinen sachgerecht installiert und gewartet werden.“

 

In der Entwicklung der für jeden Sicherheitszustand vom System vorgesehenen geeigneten Signalisierung, und ohne die Philosophie zu vergessen, die unseren Modus operandi seit jeher begleitet, d.h. …

 

“EIN SIGNAL MUSS IMMER VOR EINER DROHENDEN GEFAHR WARNEN UND MUSS DEN ANFANG UND DIE DAUER EINER GEFÄHRLICHEN SITUATION ANGEBEN“

 

…. hat SIRENA seine Aufmerksamkeit auf folgende wichtigen Abschnitte konzentriert:

 

· Abs.  1.7 – INFORMATIONEN

1.7.1.2 – Warneinrichtungen

 

· Abs.  3.6 – INFORMATIONEN UND ANGABEN

3.6.1. – Zeichen, Signaleinrichtungen und Warnhinweise

 

Von diesem Gesichtspunkt aus stellt sich SIRENA gegenüber dem Kunden mit der Installation an Maschinen von Produkten, die die Sicherheitsbedürfnisse voll erfüllen.

 

Wenn man auf Einzelheiten eingeht, bezieht sich die Richtlinie auf die spezifischen europäischen Normen zum Thema Sicherheit der Maschine: diese geben genau an, die technischen, Bau- und Funktionsanforderungen, die die akustischen und optischen Signalgeräte haben müssen, um wirksam und erkennbar zu sein. In der unten angegeben Liste, markieren wir die Normen und die wichtigsten Passagen, nach denen SIRENA sich richtet, um die Produkte der Industrie-Reihe (akustische und optische) ganz normgemäß herzustellen:

 

· EN IEC 61310:10-2008 – SICHERHEIT VON MASCHINEN – ANZEIGEN, KENNZEICHEN UND BEDIENEN  (TEIL 1) – Anforderungen an sichtbare, hörbare und tastbare Signale

- Punkt 4 – SICHERHEITSBEZOGENE INFORMATIONEN 

· Abs. 4.1 – Allgemeines

· Abs. 4.2 – Optische Signale

· Abs. 4.3 – Akustische Signale

 

- Punkt 5 – INFORMATIONSKODIERUNG

· Abs. 5.1 – Allgemeines

· Abs. 5.2 – Kodierung der optischen Signale

· Abs. 5.3 – Kodierung der akustischen Signale

 

· UNI EN ISO 7731:2006 – AKUSTISCHE GEFAHRENSIGNALE

- Abschnitt 3 – BEGRIFFE UND FORMELZEICHNEN

- Abschnitt 4 - ERKENNBARKEIT

· Abschnitt 4.2.2 – Hörbarkeit

· Abschnitt 4.2.3 – Unterscheidbarkeit

· Abschnitt 4.2.4 – Eindeutigkeit

- Abschnitt 5 – PRÜFVERFAHREN

· Abschnitt 5.1. – Messeinrichtungen

· Abschnitt 5.2. – Objektive akustische Messungen

· Abschnitt 5.3 – Subjektive Prüfverfahren (Anhang C)

· Abschnitt 6 –  GESTALTUNGSKRITERIEN AKUSTISCHER GEFAHRENSIGNALE

· Abschnitt 6.1. – Allgemeines

· Abschnitt 6.2. – Schalldruckpegel

· Abschnitt 6.3 – Frequenzmerkmale

· Abschnitt 6.4 – Zeitliche Merkmale

· Abschnitt 6.5. – Von den Lieferanten bereitzustellende Informationen

 

· UNI EN 981 (03/1998) – SYSTEM AKUSTISCHER UND OPTISCHER GEFAHRENSIGNALE UND INFORMATIONSSIGNALE

- Tabelle 1- Signale für allgemeine Zwecke, nach dem Grad der Dringlichkeit

- Tabelle 2- Merkmale der Signale für den öffentlichen Alarm

- Tabelle 3- Schema der Merkmale von akustischen Signalen

- Tabelle 4- Schema der Farben von optischen Signalen

 

· UNI EN 842:1997OPTISCHE GEFAHRENSIGNALE 

· EN 60073  - FARBENBEDEUTUNG DER OPTISCHEN ANZEIGE

Die Stadt der Sicherheit